PLOSE Südtiroler Hochquellwasser
 

Mehr als nur ein Wasser

Die besonderen geologischen und geophysischen Eigenschaften des Bodens und des Gesteins aus dem das Plose Mineralwasser entspringt, verleihen dem Wasser seinen besonderen Charakter und die wertvollen Eigenschaften. Es enthält wenige Mineralien und weist deshalb einen extrem niedrigen Trockenrückstand auf. Es besitzt einen idealen pH-Wert für die menschlichen Zellen und ist reich an quelleigenem, natürlichem Sauerstoff.

Leichtes, mineralarmes Wasser

Der sogenannte Trockenrückstand ist die Summe der anorganischen Mineralstoffe, die zurückbleiben, wenn man ein Liter Wasser bei 180 °C verdampft. Der menschliche Körper kann allerdings fast ausschließlich organische Mineralien aufnehmen. Anorganische Mineralien bleiben außerhalb der Zellen und erhöhen den osmotischen Druck. Innerhalb der Zelle kommt es daher zu einem Flüssigkeitsverlust. Zudem bilden sich Ablagerungen, vorwiegend in den Blutgefäßen, in den Nieren und im Bindegewebe. Untersuchungen belegen, dass reines, mineralarmes Wasser die Flüssigkeitsausscheidung des menschlichen Organismus erhöht und Schadstoffe ausschwemmt.
Plose Mineralwasser weist einen extrem niedrigen Trockenrückstand von nur 22 mg/l auf.

Idealer pH-Wert

Eine zweite vorteilhafte Eigenschaft des Plose Mineralwassers ist sein pH-Wert, der für unser Wohlbefinden von Bedeutung ist. Der pH-Wert des Innenraums der menschlichen Zellen (Zytoplasma) liegt zwischen 6,4 und 6,8. Allgemein gilt, dass ein Wert unter 6,0 den Verdauungsapparat zu sehr ansäuert, was auf lange Sicht zu Magen-Darm-Beschwerden führt, während ein Wert über 6,8 die Oxidierung der Zellen bewirkt und somit den Alterungsprozess der Zellen beschleunigt. Das Mineralwasser von Plose weist einen pH-Wert von 6,6 auf, welcher von der Internationalen Gemeinschaft für Bioelektronik als optimal für die Gesundheit angesehen wird.

Natürlicher Sauerstoff

Um den Zellstoffwechsel in Gang zu halten, wird Sauerstoff benötigt. Der von Natur aus enthaltene Sauerstoff im Wasser reichert das venöse Blut an, das vom Magen zur Leber gelangt, die unter anderem für die Nährstoffverbrennung und somit für die Energiegewinnung verantwortlich ist. Sauerstoff wirkt somit primär auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit des Menschen ein. Quelleigener, spontaner Sauerstoff ist in der Wasserstruktur natürlich eingebunden und entweicht nicht beim Öffnen der Flasche. Empfohlen wird ein Minimalwert von 7 mg pro Liter. Plose Wasser bindet ungefähr 10 mg Sauerstoff pro Liter und erfüllt somit auch in diesem Punkt die Ansprüche an ein empfehlenswertes Mineralwasser.

Analyse Auszug

Gesamtrückstand 22 mg/l
pH-Wert
6,6
Härte 1,3 °F
Elektrische Leitfähigkeit 27 μS/cm
Sauerstoffgehalt 9,4 mg/l
Calcium 2,3 mg/l
Magnesium 1,5 mg/l
Kalium 0,17 mg/l
Natrium 1,3 mg/l
Hydrogenkarbonat 13 mg/l
Sulfat 3,2 mg/l
Nitrat 1,1 mg/l
Nitrit < 0,002 mg/l
Eisen < 0,01 mg/l
Chlorid < 1 mg/l
Fluorid < 0,1 mg/l
Kieselsäure (SiO2) 6,3 mg /l
Mangan 0,02 mg/l
Arsen n. n.
Uran n. n.

(2011)

PLOSE S�dtiroler Hochquellwasser NATURALE
DZVhÄ Bioland